Vege­ta­ti­ons­brände stel­len für Führungs­kräfte eine beson­dere Heraus­for­de­rung dar, weil notwen­dige Einsatz­tak­tik von gewohn­ten Stan­dard­ein­satz­re­geln abwei­chen. Das Tref­fen von Entschei­dun­gen ist bei den zumeist dyna­mi­schen und unüber­sicht­li­chen Brän­den schwie­rig und birgt die Gefahr, den Einsatz­er­folg und letzt­lich das Perso­nal zu gefähr­den. Grund­le­gende Fehler führ­ten in der Vergan­gen­heit oft dazu, dass Einsatz­la­gen außer Kontrolle gerieten.

Aus diesem Grund bietet @fire Semi­nare für Führungs­kräfte in der Vege­ta­ti­ons­brand­be­kämp­fung an, das sich an eine Ziel­gruppe vom/von Grup­pen- bis zum/zur Verbands­füh­rer/-in sowie Führungs­kräfte von Forst und ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen richtet.

Inhalte

  • Basis­wis­sen zum Thema Vegetationsbrand
  • Sicher­heit im Einsatz
  • geeig­nete PSA

  • Ausbrei­te­ver­hal­ten von Vegetationsbränden
  • einfa­che takti­sche Wald­brand­pro­gnose (ETW) 

  • grund­le­gende sowie erwei­terte Einsatztaktiken
  • Stra­te­gien und Tech­ni­ken in der Vegetationsbrandbekämpfung
  • Sonder­la­gen & Einsatzmittel

Führungs­kräfte, die außer­halb des Feuer­wehr­ein­sat­zes in der Einsatz­pla­nung tätig sind, können zudem von einer kommu­na­len Gefah­ren­ana­lyse profi­tie­ren. Hier­bei werden geogra­fi­sche und infra­struk­tu­relle Gege­ben­hei­ten analy­siert und Beson­der­hei­ten wie (ehema­lige) mili­tä­ri­sche oder touris­ti­sche Berei­che bedacht. Schluss­fol­ge­run­gen können in der Voraus­pla­nung für kriti­sche Einsatz­stel­len einflie­ßen, sodass die Wahr­schein­lich­keit mögli­cher Fehler im Voraus schon gesenkt werden kann. Letzt­lich kann die Analyse im Rahmen eines Feuer­wehr­be­darfs­plans die Grund­lage für die Neube­schaf­fung von spezi­el­lem Mate­rial und geeig­ne­ten Einsatz­fahr­zeu­gen darstellen.

Fragen Sie hier unver­bind­lich eine Ausbil­dung für Ihre Feuer­wehr an!