Die Erfahrun­gen aus den Wald­brän­den im Harz und der Säch­sis­chen Schweiz, aber auch weit­erer vergan­gener Großwald­brände zeigen uns, dass der viel­seit­ige Einsatz von Hubschraubern und Flugzeu­gen zu Löschwasser­ab­wür­fen, Erkun­dungs­flü­gen oder Last- und Perso­n­en­trans­porten gut koor­diniert werden muss. 

Zur Unter­stützung der Einsatzkräfte vor Ort verfügt @atfire über Spezial­is­ten, welche die Einsat­zleitung vor Ort bei dieser Aufgabe unter­stützen können. Neben einem Fach­ber­ater Luft, welcher der Einsat­zleitung bera­tend zur Seite steht, verfügt @atfire auch über die Ressourcen, um ein „Air Oper­a­tional Support Team“ zu stellen, welches eine Einsatz­ab­schnittsleitung Luft unter­stützen oder betreiben kann. 

Mit unseren Einheiten kommen verschiedene Spezialkräfte zum Einsatz. Verant­wortlicher für den Abschnitt ist der Abschnittsleiter Luft. Er erstellt das Lage­bild und übern­immt die Kommu­nika­tion zwis­chen den verschiede­nen Einheiten, die Planung für die Sicher­heit auf dem Lande­platz, der medi­zinis­chen Versorgung, der Wasser­auf­nahmestelle und den Bedarf an Einsatzmit­teln für den Folgetag. 

Ein Luftko­or­di­na­tor ist an Bord eines Hubschraubers, dessen Aufgabe es ist, die Abwürfe zu prior­isieren und Infor­ma­tio­nen, unter anderem über die Wärme­bild­kam­era des Helikopters, zu sammeln und an die Einsatzkräfte am Boden weiterzugeben. 

Der Trans­portleiter Lande­platz ist verant­wortlich dafür, dass alle Perso­nen- und Mate­ri­al­trans­porte doku­men­tiert werden, sorgt für genü­gend Treib­stoff und koor­diniert die Versorgung der Flugcrews. 

Außer­dem werden taktis­cher Abwur­fko­or­di­na­toren (TAK’s) am Boden eingesetzt. 

Deren Aufgabe ist es, die Luft­fahrzeuge genau einzuweisen und dafür zu sorgen, dass die Bodenkräfte nicht getrof­fen werden und das Löschwasser geziel­ter abge­wor­fen werden können. 

Er erhält auch die Infor­ma­tio­nen der Einsatzkräfte am Boden, wo Abwürfe benötigt werden, und kümmert sich um die Lastar­beiten im Einsatzgebiet. 

Eine Alarmierung von @fire erfolgt über die zentrale Tele­fon­hot­line. Unter ihr ist 24 Stun­den am Tag eine Führungskraft erre­ich­bar und steht für Rück- und Anfra­gen zur Verfü­gung: +49 (0) 800 7777 111