Zum Inhalt springen



Wipfelfeuer 2016

Das Wipfelfeuer hat sich in den vergangenen Jahren als Fachveranstaltung für Experten zum Thema Vegetationsbrandbekämpfung entwickelt. An wechselnden Orten bietet das Programm ein reichhaltiges Portfolio an hochkarätigen Vorträgen, fordernden und fördernden Praxisseminaren für Feuerwehrleute und vor Allem Führungskräfte sowie interessante Produkt- und Lösungspräsentationen unterschiedlicher Firmen.

Die Organisation des Wipfelfeuers geschieht bei @fire rein ehrenamtlich. Leider hat dies in diesem Jahr zur Folge, dass bedingt durch den beruflichen Wechsel des Verantwortlichen sowie Umstellungen im Orga-Team entscheidende Schritte im organisatorischen Prozess liegen geblieben sind. Dies hat zur Folge, dass bis dato wenig Anmeldungen eingegangen sind.
Schweren Herzens mussten wir beschließen, das Wipfelfeuer 2016 in Junglinster (Luxemburg) abzusagen.

Die angemeldeten Teilnehmer erhalten in den nächsten Tagen Info und natürlich die Rückerstattung bereits getätigter Zahlungen.

Wir danken den Referenten, die bestimmt bei den kommenden Symposien wieder dabei sein werden. Ganz besonders möchten wir dem Team der Feuerwehr Junglinster, das nicht nur das Wipfelfeuer nach Luxemburg geholt hat, sondern auch hervorragende Vorarbeit geleistet hat. Die Feuerwehr Junglinster wird in diesem Jahr mehrere interessante Veranstaltungen abhalten und freut sich natürlich über viele interessierte Besucher.

Wir bedauern die Absage des Wipfelfeuers 2016 außerordentlich.

Dennoch: nach dem Spiel ist vor dem Spiel – das Wipfelfeuer 2017 wirft seine Schatten voraus, wahrscheinlich wird es in Baden-Württemberg stattfinden. Weitere Infos folgen!

Stets aktuelle Infos zum Wipfelfeuer gibt es auch auf unserer Facebook-Seite und der Facebook-Veranstaltung! Für Fragen stehen wir gern per eMail unter wipfelfeuer@at-fire.de zur Verfügung.