Hilfe muss die Menschen errei­chen, die sie benö­ti­gen. Als voll­stän­dig ehren­amt­li­che Orga­ni­sa­tion leben wir diesen Grund­satz. Durch unent­gelt­li­che Arbeit errei­chen wir sehr nied­ri­gen Verwal­tungs­kos­ten, die es uns ermög­li­chen, Spen­den fast voll­stän­dig zur unmit­tel­ba­ren Hilfe einzusetzen.

Darüber hinaus ist uns Vertrauen und Trans­pa­renz so wich­tig, dass wir uns selbst­stän­dig hohen Stan­dards und Ansprü­chen stellen:

Als Mitglied im Deut­schen Spen­den­rat stel­len wir uns einer frei­wil­li­gen Selbst­kon­trolle. Diese dient der Errei­chung größe­rer Trans­pa­renz und damit zur Gewähr­leis­tung einer erhöh­ten Sicher­heit beim Spen­den. Darüber hinaus verpflich­ten wir uns zur Trans­pa­renz und Offen­heit im Rahmen der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft.

Unsere Selbst­ver­pflich­tung

Trans­pa­renz und Vertrauen sind für uns ein hohe Güter. Daher unter­stüt­zen wir die Koali­tion gegen Korrup­tion und haben uns bereits 2010 frei­wil­lig der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft (ITZ) angeschlossen. 

Ziel der ITZ ist es, ein möglichst brei­tes Akti­ons­bünd­nis inner­halb der Zivil­ge­sell­schaft herzu­stel­len, das sich auf die wesent­li­chen Para­me­ter für effek­tive Trans­pa­renz einigt. Die Unter­zeich­ner der Initia­tive verpflich­ten sich, zehn präzise benannte, rele­vante Infor­ma­tio­nen über ihre Orga­ni­sa­tion leicht auffind­bar, in einem bestimm­ten Format der brei­ten Öffent­lich­keit zugäng­lich zu machen.

  • Vereins­sitz: Osnabrück
  • Anschrift:
    @fire - Inter­na­tio­na­ler Kata­stro­phen­schutz Deutsch­land e.V.
    Brunings Kamp 8c
    49134 Wallen­horst
  • Grün­dungs­jahr: 2002

  • @fire ist wegen der Förde­rung des Feuer-, Kata­stro­phen- und Zivil­schut­zes durch Beschei­ni­gung des Finanz­am­tes Osna­brück, StNr. 65÷270÷12199, vom 17.02.2011 als gemein­nüt­zig aner­kannt. Das Datum vom gülti­gen Bescheid ist der 03.07.2020

Entschei­dun­gen werden vom Vorstand in Abspra­che mit dem Vereins­in­ter­nen Orga­ni­sa­ti­ons- und Lenkungs­aus­schuss (ViOLa), bestehend aus den Leitern der Regio­nal­teams und Fach­be­reichs­lei­tern getrof­fen. Verant­wort­lich für Entschei­dun­gen ist aber der Vorstand selbst.

Eine Über­sicht über die Vorstände findet sich hier.

Keine

Keine