at-fire

Links & Literatur

Jun 02 2020

FACHEMPFEHLUNGEN


DFV-Fachempfehlung: Sicherheit und Taktik im Waldbrandeinsatz

Deutscher Feuerwehrverband

Waldbrände sind nicht nur in südlichen Gefilden ein wichtiges Thema für die Feuerwehren; auch in Deutschland sind ereignen sich jedes Jahr hunderte von Wald- und Flächenbränden. Diese Einsätze haben jedoch Besonderheiten, die es zu beachten gilt. So sind sie ab einer gewissen Größe mit großem Personaleinsatz verbunden. Auch gilt es viel Löschwasser bereitzustellen, den Überblick über oft große Schadenslage zu behalten und die Herausforderungen schwierigen Geländes zu bewältigen und vieles mehr.

http://www.feuerwehrverband.de/fileadmin/Inhalt/FACHARBEIT/Arbeitskreise/DFV-Fachempfehlung_Waldbrand_2018.pdf


Fachempfehlung: Bekämpfung von Getreidefeldbränden

@fire

Jeden Sommer zur Erntezeit werden Feuerwehren mit dem Alarmstichwort „Brennt Getreidefeld / Stoppelfeld“ alarmiert, einige besonders betroffene Feuerwehren in heißen Sommern fast täglich. Einige tun diese Art von Einsätzen als Bagatelle ab – aber das sind sie nicht. Es ist nicht der Sachwert, der immerhin je nach Feldgröße und Getreideart mehrere tausend Euro betragen kann, sondern die teilweise massive Eigengefährdung, die von diesen Bränden ausgehen kann. So hat es immer wieder kleinere und größere Unfälle bei der Bekämpfung von Flächenbränden gegeben – mit ausgebrannten Löschfahrzeuge sowie verletzten oder gar getöteten Kameraden. Bedenken Sie eines: Bei dieser Einsatzart schützen Sie lediglich einen Sachwert bzw. bei Stoppelfeldbränden „nur“ die Umwelt, d.h. es ist unverantwortlich, hier Leben und Gesundheit der eigenen Kameraden zu gefährden. Sicherheit ist daher bei allen Getreidefeldbränden oberstes Gebot. Was macht diese Brände nun so gefährlich? Vegetationsbrände werden maßgeblich von drei Faktoren beeinflusst: Eigenschaften der Vegetation, Wetter und Gelände.

https://www.at-fire.de/images/wff/Hinweis-Getreidefeld.pdf


Fachempfehlung Pflichtenheft Waldbrand-TLF

Fachausschusses Technik der deutschen Feuerwehren

Wald- und Vegetationsbrände stellen die deutschen Feuerwehren vor immer größere Herausforderungen, denen auch technisch begegnet werden muss. Unter „Waldbrand“ werden nachfolgend alle Formen der Wald- und Vegetationsbrände zusammengefasst.
In dieser Fachempfehlung wird ein W aldbrand-T anklöschfahrzeug (TLF-W ) beschrieben. Dieser Fahrzeugtyp soll an entsprechenden Schwerpunkten vorgehalten werden, die personell und organisatorisch einen auch in der Regel mehrtägigen überörtlichen Einsatz mit entsprechender Ausbildung und besonderer Ausrüstung – auch besonderer Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) – sicherstellen können.

http://www.feuerwehrverband.de/fileadmin/Inhalt/FACHARBEIT/FB4_Technik/AGBF_DFV-Fachempfehlung_Waldbrand-TLF.pdf


VERÖFFENTLICHUNGEN


Sicherheit und Taktik im Wald- und Flächenbrandeinsatz

@fire

https://www.at-fire.de/images/wff/Sicherheit-Taktik-Waldbrand.pdf


Grundlagen der Vegetationsbrandbekämpfung für Feuerwehren

Landratsamt Aschaffenburg – Kreisbrandinspektion

https://www.ff-waldaschaff.de/downloads/dateien/Vegetationsbrandbekaempfung_Grundlagen.pdf


Merkblatt für die Feuerwehren Bayerns – Vegetationsbrand

Staatliche Feuerwehrschulen Bayern

Das Merkblatt informiert über Formen und Gefahren von Vegetationsbränden. Zu dieser Thematik werden die technische Ausrüstung der bayerischen Feuerwehren und deren taktischen und praktischen Einsatzmöglichkeiten erläutert. Umfassende Sicherheitshinweise werden ebenso anschaulich aufgeführt wie verschiedene einsatztaktische Maßnahmen und Vorgehensweisen. Auf spezielle taktische Vorgehensweisen, wie die Brandbekämpfung aus der Luft, wird hingewiesen.

https://www.feuerwehr-lernbar.bayern/fileadmin/downloads/Merkblaetter_und_Broschueren/Abwehrender_Brandschutz/Vegetationsbrände/Vegetationsbrände.pdf


Flächenbrand: Tipps für das Vorgehen

Feuerwehr-Magazin

Feuer auf einem Getreide- oder Stoppelfeld – viele Feuerwehrleute unterschätzen die Gefahr von Flächenbränden. Immer wieder gab es in der Vergangenheit Unfälle mit ausgebrannten Einsatzfahrzeugen, verletzten oder sogar getöteten Kameraden. Jan Südmersen hat Tipps zusammengestellt, auf was die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung von Flächenbränden achten sollte.

https://www.feuerwehrmagazin.de/wissen/flaechenbrand-tipps-fuer-die-einsatz-taktik-54021


Richtlinie zur Waldbrandabwehr

Gemeinsame Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und des Innern vom 9. April 2013

https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayVwV272285


Das Bitburger Papier - Vegetationsbrandbekämpfung in 10 Jahren

@fire

Vom 13.-19. Oktober 2019 haben sich in Bitburg Fachleute mit langer Erfahrung in der Vegetationsbrandbekämpfung aus dem In- und Ausland getroffen. Zum fachlichen Austausch dienten Vorträge, Gruppenarbeit sowie Einsatzsimulationen über Einsatztaktik und Einsatzvorbereitung.

https://www.at-fire.de/images/wff/Das-Bitburger-Papier.pdf


Fachtag Waldbrand 2019 - Ergebnisse und Handlungsempfehlungen

Landesfeuerwehrverband Brandenburg

Unter dem Motto „Waldbrand – Brandvorsorge, Brand löschen, Brandnachsorge“ fand am 23. Februar in Groß-Kreutz (Potsdam-Mittelmark) unser diesjähriger Fachtag statt. Über 140 Teilnehmende, darunter natürlich Feuerwehrangehörige unterschiedlicher Dienstgrade und Funktionen, Vertreter anderer Hilfsorganisationen sowie Behörden mit Sicherheitsaufgaben auf Bundes- und Landesebene kamen zum Thema ins Gespräch. In 4 einzelnen Workshops konnten sich die Fachleute untereinander austauschen und Erfahrungen, Herausforderungen und zukünftige Verbesserungen in den Bereichen Ausbildung, Technik und Zusammenarbeit formulieren.

https://www.lfv-bb.de/s/wp-content/uploads/2019/07/Fachtag-Waldbrand_web.pdf


Analyse der Einsatzerfahrungen und Entwicklung von Optimierungsmöglichkeiten bei der Bekämpfung von Vegetationsbränden in Deutschland

Ulrich Cimolino

Die Bekämpfung von Vegetationsbränden erscheint den meisten deutschsprachigen Einsatzkräften aus dem üblichen Erfahrungsschatz recht einfach. Es handelt sich schließlich in den meisten Fällen „normativ“ um Klein- oder Mittelbrände. Nur sehr selten werden diese zu echten Großbränden oder gar Großschadenslagen bzw. Katastrophen im Sinne üblicher Nomenklatur der Feuerwehr. Die hiermit vorgelegte umfassende Erfassung und Auswertung von relevanten Vegetationsbränden aus mehreren Jahrzehnten zeigt aber u.a.

häufig wird die Gefährdung für die Umgebung oder die Einsatzkräfte bzw. das Ausbreitungsrisiko sowie der personelle, technische und zeitliche Aufwand unterschätzt,

fast jedes Feuer in trockener, brennbarer Umgebung kann sich unter den Einflüssen von Wetter (hier v.a. Wind), Umgebung (hier z.B. Hangneigung) bzw. fehlenden Löschmöglichkeiten (hier z.B. mangelnde Löschmittel bzw. Mängel in der Technik, Taktik, Zusammenarbeit) relativ schnell zum Großeinsatz, also Groß- bzw. „Problemwaldbrand“ ausweiten, z.T. fehlt geeignete Technik (Fahrzeuge und Ausrüstung),

es besteht je nach Wetterlage und Vegetation teils wochenlang die Gefahr von Rückzündungen.

https://d-nb.info/1056817895/34


Wälder in Flammen - Ursachen und Folgen der weltweiten Waldbrände

WWF Deutschland

Waldbrände sind in vielen Regionen der Welt ein ganz natürliches Phänomen. Dort nehmen sie positiv Einfluss auf das betroffene Waldgebiet – zum Beispiel dann, wenn die während eines Brandes entstehende extreme Hitze Samen freisetzt, aus denen neue Bäume entstehen. Doch es gibt eine äußerst bedenkliche Kehrseite von Waldbränden, der sich die vorliegende Studie widmet: Immer dann, wenn Waldbrände zu heftig, am falschen Ort, zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt oder zu häufig auftreten, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass das Ökosystem durch menschliche Eingriffe aus den Fugen geraten ist. In diesen Fällen stellen Waldbrände eine ernst- hafte Bedrohung dar.

https://mobil.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/120809_WWF_Waldbrandstudie.pdf


Hinweise für das Verhalten vor, während und nach Waldbränden für Urlauber und Besitzer von Ferienhäusern im europäischen Ausland

@fire

Waldbrände sind Teil eines natürlichen Kreislaufes in vielen Regionen dieser Erde und treten daher regelmäßig auf. Probleme treten aber u.a. dann auf, wenn menschliche Ansiedlungen in die Natur gebaut werden, ohne sich vorher Gedanken über mögliche Gefahren durch Waldbrände zu machen. Waldbrände werden maßgeblich durch drei Faktoren beeinflusst: Wetter, Vegetation und Geländeform. Waldbrände in den Ländern Süd- und Südosteuropas können wesentlich intensivere Formen annehmen wie bei uns in Deutschland. Zwar wird ein Großteil aller Waldbrände frühzeitig entdeckt und gelöscht, aber wenn alle Faktoren ungünstig liegen, wie dichte Vegetation, heißes, trockenes und windiges Wetter in einem hügeligen Gelände, breiten sich solche Brände sehr schnell aus und sind nur schwer zu bekämpfen – selbst mit Löschflugzeugen.

https://www.at-fire.de/images/wff/Hinweise_Verhalten_Waldbrand-2017_07.pdf


Forstliches Krisenmanagement: Waldbrandvorbeugung

Zu den am meisten waldbrandgefährdeten Gebieten Deutschlands zählen in großen Teilen das Nordostdeutsche, das östliche Nordwestdeutsche und das Oberrheinische Tiefland. Ausgedehnte Kiefernwälder gehen in diesen Regionen mit leicht brennbarer Bodenvegetation und einem trockenen Waldinnenklima einher. Vor allem unter 40- jährige Kiefernreinbestände sind durch ihre tiefe Beastung mit leicht brennbarem Ma- terial brandgefährdet. In extrem trockenen Jahren steigt die Brandgefahr in den Wäldern.

https://www.waldwissen.net/waldwirtschaft/schaden/brand/fva_waldbrand_wb4/wb4_1_4_zf_waldbrandvorbeugung_11_03_08.pdf


Modulares Einsatzsystem PHÖNIX

Unter Mitarbeit von anerkannten Experten, Feuerwehrkameraden und Herstellern ist das modulare System PHÖNIX entwickelt worden. Zusammen mit dem Initiator des Projekts, Meinolf Kettelgerdes von der Firma Carl Henkel in Bielefeld, wurde eine spezialisierte Lösung für Vegetations- und Waldbrände realisiert, die Einsatzkräfte bei der professionellen Brandbekämpfung unterstützt.

https://www.schmitt-neuwied.de/app/uploads/sites/3/2019/06/Phoenix_online_neutral_2019_20.pdf


LITERATURTIPPS


Grundlagen Vegetationsbrandbekämpfung

ForestFireWatch, ERLING Verlag

Prognosen zum Klimawandel gehen davon aus, dass die Sommer hierzulande immer trockener werden und dass auch vermehrt mit ausgesprochenen Dürreperioden zu rechnen ist, gleichzeitig steigt die Brandlast in den Wäldern und auf den Feldern. Die Brände der vergangenen Jahre in Deutschland haben schon jetzt deutlich vor Augen geführt, dass unter diesen Bedingungen das Zeitfenster zur Verhinderung von Großbränden zunehmend kleiner wird. Die alte Faustregel, wonach ein Waldbrand innerhalb einer Stunde nach Zündung zum Stehen gebracht werden muss, wenn man die Ausbreitung zu einem Großbrand verhindern will, kann als überholt betrachtet werden. Die Entwicklung von Großbränden katastrophalen Ausmaßes ist trotz Waldbrandfrüherkennung deshalb oft nur schwer zu verhindern.

Die Feuerwehren sind aber für die Waldbrandbekämpfung, speziell auch für den schnellen Erstangriff mit Handwerkzeugen und wenig Wasser, unzureichend ausgebildet. Genau hier setzt das Buch an. Es soll den mit der Materie »Vegetationsbrandbekämpfung« nicht oder wenig vertrauten Einsatz- und Führungskräften eine wichtige Handlungsgrundlage und einen praktischen Leitfaden für konkrete Einsatzaufträge an die Hand geben und auch das notwendige Wissen für einen sicheren, schnellen und effektiven Erstangriff mit Handwerkzeugen wie Feuerpatsche, Sandwurf und Löschrucksack vermitteln. Das sehr praxisorientierte Buch richtet sich vor allem an Freiwillige Feuerwehren, Katastrophenschützer, Forstmitarbeiter, Waldbesitzer, Landwirte aber auch an die Regionalverwaltung.

https://smile.amazon.de/Grundlagen-Vegetationsbrandbekämpfung-ForestFireWatch/dp/3862631605/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Grundlagen+Vegetationsbrandbekämpfung&qid=1591083870&sr=8-1


Waldbrand - Prävention, Bekämpfung, Wiederbewaldung

Bernhard Henning, Haupt Verlag

Waldbrand als Gefahr in Zeiten des Klimawandels das Handbuch für Waldbesitzer. Mit ansteigenden Temperaturen und zunehmenden Trockenperioden wird es in Mitteleuropa immer häufiger im Wald brennen. Waldbrände stellen einen großen wirtschaftlichen Verlust dar. Mit diesem Buch wird in fünf Kapiteln Waldbesitzern und Feuerwehrleuten erläutert, wie Feuer im Wald entstehen, welche Maßnahmen das Waldbrandrisiko senken, wie man sich im Brandfall richtig verhält und wodurch die Regeneration des Waldes gefördert wird.

https://smile.amazon.de/Waldbrand-Prävention-Wiederbewaldung-Bernhard-Henning/dp/3258081387/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Waldbrand+-+Prävention%2C+Bekämpfung%2C+Wiederbewaldung&qid=1591083899&sr=8-1


Einsatzpraxis: Vegetationsbrandbekämpfung - Grundlagen, Taktik, Ausrüstung

Cimolino, Maushake, Südmersen, Zawadke, ecomed SICHERHEIT

Großflächige und tagelange Wald- und Moorbrände treten auch in Deutschland fast jedes Jahr auf. Sie sind für die Einsatzkräfte ziemlich riskant, wie die vielen (Beinahe)Unfälle, Verunglückten und Verluste an Einsatzfahrzeugen in den letzten Jahren zeigen. Häufig wird die Gefährdung für die Umgebung oder die Einsatzkräfte bzw. das Ausbreitungsrisiko sowie der personelle, technische und zeitliche Aufwand unterschätzt. Fast jedes Feuer in trockener, brennbarer Umgebung kann sich unter den Einflüssen von Wind, Umgebung oder fehlenden Löschmöglichkeiten relativ schnell zum Großeinsatz ausweiten. Zum Teil fehlt geeignete Technik (Fahrzeuge und Ausrüstung). Es besteht je nach Wetterlage und Vegetation teils wochenlang die Gefahr von Rückzündungen. Für dieses Buch wurden die an vielen Stellen gewonnenen Einsatzerfahrungen gesammelt und ausgewertet. So werden die typischen Schwachstellen und Gefährdungspunkte deutlich. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Wahl der Ausrüstung und der Einsatztaktik? Was kann der Einsatzleiter präventiv tun? Darauf gibt es klare, erfahrungsgesättigte Antworten.

http://einsatzpraxis.org/buecher/vegetationsbrandbekaempfung/


Standard-Einsatz-Regeln: Wald- und Flächenbrandbekämpfung

Cimolino, Südmersen, Maushake, Neumann, ecomed SICHERHEIT

Dieser Band aus der Reihe SER beschreibt die notwendige Ausrüstung sowie die verschiedenen strategischen und taktischen Modelle für einen effektiven und sicheren Einsatz bei Vegetationsbränden. Damit können Sie - die Sicherheit der Einsatzkräfte verbessern, - Einsatzschwerpunkte früher erkennen, - die richtige Fahrzeug- und Gerätetechnik auswählen und - über eine breitere Palette an Einsatz- und Handlungsoptionen verfügen. Mit diesen Empfehlungen können sich die Leser selbst ihre standortbezogenen Regeln erstellen.

https://smile.amazon.de/Standard-Einsatz-Regeln-Vegetationsbrandbekämpfung-Ulrich-Cimolino/dp/3609683856/ref=sr_1_fkmr0_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Vegetationsbrandbekämpfung+-+Grundlagen%2C+Taktik%2C+Ausrüstung&qid=1591083969&sr=8-1-fkmr0


Fachwissen Feuerwehr: Einsatz von D-Leitungen - Ausbildung und Praxis

de Vries, ecomed SICHERHEIT

D-Leitungen haben in vielen Einsatzlagen Vorteile gegenüber den standardmäßig eingesetzten C-Rohren. Dieses Buch ist die erste Ausbildungsliteratur für die Anwendung von D-Leitungen. Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung des „hydraulischen Handwerkszeugs". Dazu gibt es zahlreiche praktische Hinweise zur Verwendung von D-Leitungen. Zur Selbstkontrolle sind nach jedem Abschnitt Testfragen enthalten. Aus dem Inhalt: - Volumenstrom, Leitungslängen und Reichweite der D-Leitungen - Schläuche - Verteiler - Armaturen zur Löschmittelabgabe - Schaummittelzumischung und Schaumrohre - Einsatztaktik - Mehrwert für die Jugendfeuerwehr-Ausbildung – Anwendungsbeispiele

https://smile.amazon.de/Einsatz-von-D-Leitungen-Ausbildung-Fachwissen/dp/3609698071/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Einsatz+von+D-Leitungen&qid=1591084001&sr=8-1


Rotes Heft Nr. 26 - Bekämpfung von Wald-, Moor- und Heidebränden

Liebeneiner, Kohlhammer

Etwa ein Drittel der Fläche der Bundesrepublik Deutschland ist durch Wald bedeckt. Immer wieder, vor allem in den Sommermonaten, wird die Feuerwehr zu kleineren und größeren Waldbränden gerufen. Das Rote Heft beschreibt u. a. die Ursachen von Waldbränden und deren Ablauf, vorbeugende Maßnahmen, die Bekämpfung von Waldbränden sowie die Besonderheiten bei der Bekämpfung von Heide- und Moorbränden.

https://smile.amazon.de/Roten-Bekämpfung-Waldbränden-Moorbränden-Heidebränden/dp/3170140337/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Bekämpfung+von+Wald-%2C+Moor-+und+Heidebränden&qid=1591084164&sr=8-2


Rotes Heft Nr. 206 - Einsatz- und Geländefahrten

Thorns, Kohlhammer

Dieses Buch gibt allen Maschinisten und Fahrern von Einsatzfahrzeugen praxisnahe Tipps für die Bewegung von Fahrzeugen sowohl auf Straßen und befestigten Wegen wie auch im Gelände. Es stellt die rechtlichen Grundlagen und Besonderheiten von Einsatzfahrten vor, erklärt wichtige Begriffe und gibt Hinweise für den sicheren Umgang mit Fahrzeugen im Einsatzfall unter Stressbedingungen. In einem zweiten Teil erhalten Maschinisten und Fahrer von geländegängigen Fahrzeugen wertvolle Tipps und Hinweise für das Fahren auf unbefestigten Wegen und im freien Gelände. Zahlreiche Abbildungen und Merksätze veranschaulichen den Inhalt.

https://smile.amazon.de/Einsatz-Geländefahrten-Roten-Ausbildung-kompakt/dp/3170354108/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Einsatz-+und+Geländefahrten&qid=1591084027&sr=8-1


Rotes Heft Nr. 217 – Wasserversorgung

Zawadke, Kohlhammer

Das Rote Heft/Ausbildung kompakt "Wasserversorgung" behandelt ausführlich die Löschwasserversorgung über einen Pendelverkehr sowie über Schlauchleitungen. Es erläutert die Grundlagen der Wasserversorgung, die Pumpentechnik, die Schlauch- und Leitungstechnik, die wasserführenden Armaturen sowie das zur Wasserversorgung notwendige Zubehör. Ferner stellt es die verschiedenen Transport- und Lagerungsarten von Schlauchmaterial sowie die Möglichkeiten zur Verlegung von Schlauchleitungen vor. Tipps und Hinweise zur Berechnung und Auslegung der Wasserversorgung ergänzen den Inhalt.

https://smile.amazon.de/Wasserversorgung-Roten-Hefte-Ausbildung-kompakt/dp/3170373420/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=rotes+heft+Wasserversorgung&qid=1591084077&sr=8-2


Waldbrandschutz – Kompendium für Forst und Feuerwehr

König, Fachverlag Grimm/Edition Gefahrenabwehr

Das Werk gibt einen umfassenden Überblick über alle Bereiche und Aufgaben: Vorbeugung, Einsatzvorbereitung, Strategie und Taktik der Brandbekämpfung, das Zusammenwirken der administrativen sowie operativen Einheiten, Technik und Kommunikation.

Es charakterisiert die Ursachen, die Ausbreitung und die Möglichkeiten der Bekämpfung von Waldbränden, Waldbrandarten, Feuerausbreitungsgeschwindigkeiten, Löschmittelwirkungen sowie den Einfluss von Klima und Witterung.

Besonders die Strategie und Taktik der aktuellen Waldbrandbekämpfung am Boden, die Unterstützung der Löschmaßnahmen aus der Luft und die technischen sowie organisatorischen Maßnahmen der Vorbereitung und der Einsatzführung werden unter dem Aspekt der Zusammenarbeit aller Kräfte der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr und der zivil-militärischen Zusammenarbeit dargestellt.

https://smile.amazon.de/Waldbrandschutz-Kompendium-Forst-Feuerwehr-GefahrenAbwehr/dp/394028601X/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Waldbrandschutz+–+Kompendium+für+Forst+und+Feuerwehr&qid=1591084106&sr=8-1


Leitfaden für die Zusammenarbeit von Feuerwehr und Luftfahrzeugbetreibern in Bayern

Staatliche Feuerwehrschule Würzburg

Dieser Leitfaden ist an die Mitglieder der Flughelfergruppen, an die Mitarbeiter der ILS, an Führungs- und Einsatzkräfte der Feuerwehren, an die Gemeinden der Flughelferstandorte, sowie an die Partner und die Luftfahrzeugbesatzungen gerichtet. Der Leitfaden gibt Auskunft über die Anforderung von Flughelfereinheiten bzw. über die einsatztaktischen Abläufe.

https://www.feuerwehr-lernbar.bayern/fileadmin/downloads/Merkblaetter_und_Broschueren/Technischer_Hilfsdienst/Leitfaden_fuer_die_Zusammenarbeit_von_Feuerwehr_und_Luftfahrtzeugbetreibern_in_Bayern_Version-4.0/


VIDEOS


Seminar Vegetationsbrandbekämpfung

Feuerwehr Cossebaude

https://www.youtube.com/watch?v=Nmnhdz7XtY8&list=PLQmRLXbr06yv30OyD0GTPzGb6KF0d8CLA&index=2


Spezialausbildung "Vegetationsbrände" mit @fire

Blaulicht-Magazin

https://www.youtube.com/watch?v=KlGkvY0KKfE&list=PLQmRLXbr06yv30OyD0GTPzGb6KF0d8CLA


Waldbrand - Flammenfront richtig bekämpfen - Feuerwehr-Tipps!

feuerwehrinnovativ

https://www.youtube.com/watch?v=E78NLUawDrg


Löschrucksack - Live Test: FeuerwehrWilli in Gefahr

FeuerwehrWilli

https://www.youtube.com/watch?v=IGELBWEtmXc


Eigenständiger Einsatz eines Waldbrandtanklöschfahrzeugs (Taktik Frankreich)

Nitrogentrihydrid

https://www.youtube.com/watch?v=at0rTm4PLyI


Waldbrandgefahr Forest Fire Watch

Waldbrandteam

https://www.youtube.com/watch?v=p-FGHvVwTOw


Waldbrandausbildung

Waldbrandteam

Einleitung - https://www.youtube.com/watch?v=GS0l1ROrsLE

Wasserrucksäcke - https://www.youtube.com/watch?v=5mb4__k0r4s

Schläuche Netzmittel - https://www.youtube.com/watch?v=2EVrvuEqOfs

Handwerkszeug - https://www.youtube.com/watch?v=zkk7JSBccmI

Pump and Roll - https://www.youtube.com/watch?v=ZQGdisbaGMA