Wir alle blicken fassungs­los in die Ukraine und sehen das Leid. Auch wir haben uns der Frage gestellt, wie wir unter­stüt­zen können. Mit unse­ren Kontak­ten in der Ukraine, insbe­son­dere mit den Feuer­wehr­leu­ten aus dem Groß­raum Tscher­no­byl, stehen wir in stän­di­gem Austausch. Da bei weiter andau­ern­den Kämp­fen in den Städ­ten der Bedarf an Gerät­schaf­ten für das Suchen und Retten von Verschüt­te­ten (USAR) entste­hen wird, möch­ten wir entspre­chende Ausrüs­tung finan­zie­ren und sammeln. Wir freuen uns, wenn Ihr uns mit Eurer Spende unterstützt:

Spende über Betterplace

Mit Anlauf­stel­len und Zwischen­la­gern für gesam­melte Feuer­wehr-Ausrüs­tung unter­stüt­zen wir außer­dem die inter­na­tio­nale Orga­ni­sa­tion “Fire­figh­ters Alli­ance”, die anschlie­ßend von Osteu­ro­pa­Hilfe e.V. an die ukrai­ni­sche Grenze gebracht werden.

Hier­für rich­tet @fire mehrere Sammel­zen­tren ein: 

D-51503 Rösrath (NRW)
D-14797 Klos­ter-Lehnin (Bran­den­burg)
D-82291 Mammen­dorf (Bayern)
D-85540 Haar (Bayern)

Bitte meldet Spen­den­an­lie­fe­run­gen per Mail unter spenden-​ukraine@​at-​fire.​de an. Eine Anlie­fe­rung bitte vorzugs­weise palet­tiert oder in geschlos­se­nen Kisten mit einem Verzeichnis. 

Wir suchen insbe­son­dere nach Notfall­ruck­sä­cken (bestückt), Spine­boards, Wärme­schutz- oder Ther­malde­cken, Strom­erzeu­ger, Hydrau­li­schem Rettungs­ge­rät, Motor­t­renn­schlei­fer, Motor­ket­ten­sä­gen, Beleuch­tungs­ge­rät, Knie- und Ellen­bo­gen­scho­ner, Strah­len­schutz­aus­rüs­tung und Gasmessgeräte.