Seit 1931 werden in Celle Feuer­wehr­leute ausge­bil­det. Die Nieder­säch­si­sche Akade­mie für Brand- und Kata­stro­phen­schutz (NABK) erhält auf dem ehema­li­gen Frei­herr-von-Fritsch-Kaser­nen­ge­lände, in Celle-Scheuen ein allum­fas­sen­des Übungs­ge­lände. Sogar ein Auto­bahn­ab­schnitt mit Tunnel wird für Ausbil­dun­gen zur Verfü­gung stehen.

Bei gutem Wetter wurde am 30.04.2016 auf dem Gelände ein Akti­ons­tag durch­ge­führt, an dem sich die inter­es­sierte Öffent­lich­keit ein Bild vom Baufort­schritt machen konnte. Einge­rahmt wurde das Ganze von viel­fäl­ti­gen Präsen­ta­tio­nen fast aller Orga­ni­sa­tio­nen und Behör­den mit Blau­licht und deren direkt ange­glie­der­ten Verbände, Inter­es­sens­ver­tre­tun­gen/-gemein­schaf­ten, bis hin zur Feuerwehrunfallkasse.

Über den ganzen Tag gab es viele verschie­dene Vorfüh­run­gen wie zum Beispiel Spreng­übun­gen des THW, Abar­bei­tung eines LKW-Unfalls, Darstel­lung einer Höhen­ret­tung, löschen eines echten Flächen­bran­des nach Art von @fire mit Wasser­ruck­sä­cken und Hand­werks­zeu­gen. Sechs Mitglie­der aller drei Nord-Teams führ­ten diese durch und betreu­ten den gut besuch­ten Stand, an dem unter ande­rem das OSIRAS und eine Slide on Unit (Tank-Pumpen-Modul) gezeigt wurde. Im wald­brand­ge­fähr­de­ten Nieder­sach­sen ist @fire durch­aus bekannt, die Besu­cher zeig­ten ein viel­fa­ches Inter­esse an unse­rer Arbeit und unse­ren Ausbil­dun­gen. Während dieser Veran­stal­tung entstand die Idee die Vege­ta­ti­ons­brand­be­kämp­fung als festen Bestand­teil in die Grup­pen­füh­rungs­aus­bil­dung mit einflie­ßen zu lassen!

Unsere Mitglie­der wurden sehr gut von der NABK durch Verena v. Behr betreut. Es war ein rundum gelun­ge­ner Tag.